Bruderrat der Communauté - 2017

Gebet von Frère Alois

Wie jedes Jahr kamen die Brüder der Communauté vom 24. bis 29. Januar zu ihrem Bruderrat zusammen, der am Sonntagabend mit einem gemeinsamen Gebet zu Ende ging und bei dem sich die Brüder durch die Geste der Prostration an ihr Lebensengagement erinnern. Davor sprach Frère Alois folgendes Gebet.


Gebet am Ende des Bruderrats

Gelobt seist du, Jesus Christus, du bist von den Toten auferstanden. In deiner Nachfolge machst du uns zu Zeugen der Hoffnung, zu Friedensstiftern wo immer wir sind, hier in Taizé oder in den Fraternitäten, in Senegal, Kenia, Korea, Bangladesch, Brasilien, Kuba und Frankreich.

In diesen Tagen hast du uns in unserer Berufung erneuert. Wir wollen dir, Jesus, nachfolgen. Du bist sanft und demütig von Herzen und dein Evangelium lädt uns ein, aufmerksam zu sein und miteinander zu teilen. Wir möchten dabei unser Leben immer einfacher werden lassen. Hilf uns, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, auf die Liebe und die beständige Gegenwart des Heiligen Geistes. Mach uns offen für diese Liebe, damit sie uns tief berührt. Bis zu unserem letzten Atemzug müssen wir immer wieder umkehren. Darin besteht die Quelle von Freude und innerer Freiheit.

Gewalt und Angst auf der Welt scheinen zuzunehmen. Doch du schenkst uns die Kraft, an der Hoffnung festzuhalten, die aus deiner Auferstehung kommt. Sie ist für unser Leben wie ein Anker, sicher und fest. Der Glaube an dich macht uns aufmerksam auf deine Gegenwart in der Welt. So wird unser Gebet immer brennender: Das Reich Gottes komme und offenbare sich allen Menschen!

Auferstandener Christus, deine Liebe drängt uns, die sichtbare Einheit der Christen zu suchen, damit sie Sauerteig des Friedens in der Welt sind. Wenn wir zusammen zur Quelle gehen, die aus deiner Auferstehung strömt, zeigt sich die Kraft des Evangeliums. So können wir – mit der gebotenen Unterscheidung – die große Verschiedenheit unter den Christen als ein Geschenk annehmen. Mach uns Brüder und alle Christen bereit für das Opfer, das die Versöhnung von uns verlangt. Schenke unserer Communauté neue Leidenschaft für die Einheit, lass uns spüren, wie dringend es ist, uns zu versöhnen, damit wir weitermachen und Vertrauen stiften zwischen verschiedenen Traditionen. So kann ein Austausch von Gaben entstehen.

Du möchtest, dass wir in großer Geschwisterlichkeit zusammenleben, damit Frieden auf die Welt kommen kann. Wir bitten dich heute Abend für alle Menschen, die du uns anvertraust, die hierher nach Taizé und in die Fraternitäten kommen , denen wir auf Reisen und auf den verschiedenen Etappen des Pilgerwegs des Vertrauens begegnen, für die Flüchtlinge, die in unseren Dörfern leben. Oft sind sich die Menschen, die zu uns kommen, nicht bewusst, dass du durch sie unser Herz für deine Liebe öffnest. Bewahre uns im Geist der Seligpreisungen: Freude, Einfachheit, Barmherzigkeit.

Nach dem nächsten Gesang erinnern sich die Brüder, die ihr Lebensengagement abgelegt haben, durch die Geste der Prostration an ihre Hingabe an Gott.

Printed from: http://www.taize.fr/de_article21423.html - 17 October 2017
Copyright © 2017 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France