TAIZÉ

Europäisches Treffen in Turin

Vorbereitung anhand der „Vorschläge für das Jahr 2022“

 
Für das Jahr 2022 hat Frère Alois sechs Vorschläge mit dem Thema „Einheit stiften“ veröffentlicht. Ausgehend von diesen Vorschlägen haben Jugendliche aus Turin folgende Fragen vorbereitet, die als Grundlage für einen Austausch in Kleingruppen dienen können, um sich auf das Europäische Treffen im Juli vorzubereiten.

1. Lassen wir uns beschenken! | Januar

  • Man kann nur in einer Beziehung etwas empfangen: Welche Beziehungen mich in meinem Leben besonders erfüllt?
  • Ist es schwierig für mich, mich beschenken zu lassen? Welche Hemmungen haben ich dabei?
  • Was bedeutet „Ubuntu“ für mich? Wann ist mir klar geworden, dass wir alle aufeinander angewiesen sind?

Bibeltext: Lukas 10,29–37 | Der barmherzige Samariter

In diesem Monat kann ich, um besser zu verstehen, womit ich beschenkt bin, meine persönliche oder gemeinsame Geschichte erforschen, eine ältere Person bitten, mir etwas über meine Familie oder meinen Ort zu erzählen, ein Museum besuchen, die Tradition und die Kultur meiner Gegend kennenlernen.

2. Den Dialog suchen | Februar

  • Habe ich Freunde, die anders denken als ich? Wie kann ich eine Beziehung zu ihnen aufrechterhalten?
  • Wie kann eine Freundschaft entstehen, obwohl der andere einen Weg einschlägt, den ich nicht für richtig halte? Bin ich bereit, meine Meinung gegebenenfalls zu ändern?
  • Gelingt es mir, meine negativen Eindrücke, die ich manchmal vom anderen habe, abzulegen? Was hilft mir, Vertrauen in die betreffende Person zu haben?

Bibeltext: Genesis 4,1–16 | Kain und Abel

In diesem Monat können wir uns über Initiativen eines interreligiösen Dialogs informieren, die mehr bekannt sein sollten; wir können Glaubende anderer Religionen treffen und so mehr über unseren eigenen Glaubens lernen.

3. Mit allen Menschen geschwisterlich zusammenleben | März

  • Habe ich mich schon einmal ausgegrenzt gefühlt? Was habe ich dabei empfunden, wie habe ich reagiert?
  • Wer sind für mich Menschen, „die vom Leben verwundet sind“? Warum sollte man auf sie zugehen? Ist das überhaupt möglich? Fühle ich mich als Glaubende/r aufgerufen, einen Schritt zu tun? Welchen?
  • Wie können wir diese „Revolution des Herzens“ beginnen, von der Dorothy Day spricht?

Bibeltext: Römer 12, 3-13 | Das gemeinsame Leben

Diesen Monat allein oder mit anderen in der Nachbarschaft nach Menschen Ausschau halten, auf die wir in Freundschaft zugehen und denen wir Solidarität zeigen können: Menschen am Rand der Gesellschaft, Arme, Kranke, alleingelassene Kinder, Migranten oder Exilsuchende, Menschen ohne Arbeit.

4. Solidarität mit der gesamten Schöpfung | April

  • Sehe ich die Welt als Geschenk? Aus welchen Gründen möchte ich für unseren Planeten Sorge tragen?
  • Habe ich angesichts der ökologischen Krise schon einmal Wut verspürt? Wie kann meine Frustration zu positiven Energien für eine Veränderung werden?
  • Eine Veränderung beginnt oft „völlig unscheinbar“. Was ist dieses „völlig Unscheinbare“ in meinem Leben? Macht mir das Hoffnung?

Bibeltext: Psalm 104 | Die Wunder der Schöpfung

Sich diesen Monat mit einem oder mehreren Freunden Handschuhe und Müllsäcke besorgen, gemeinsam durch eine Straße, einen Park ... gehen und Müll einsammeln, um die Gegend wieder etwas sauberer zu machen

.


5. Leidenschaft für die Einheit der Christen | Mai

  • Habe ich schon einmal Spaltungen unter Christen erlebt, vielleicht sogar innerhalb der Kirche? Wie kam mir das vor?
  • Wie kann Vielfalt uns beim Aufbau von Einheit helfen?
  • Können wir „unsere ganze Phantasie einsetzen, um Einheit zu stiften“, ohne dass wir „in Demut bekennen, was uns fehlt“? Was muss ich als Glaubende/r noch von anderen erhalten?

Bibeltext: Johannes 17,6.11b.20–23 | Jesu Gebet um Einheit

In diesem Monat als Glaubende verschiedener Kirchen zu einem gemeinsamen Gebet zusammenkommen, bei dem das Wort Gottes im Mittelpunkt steht.

6. Gott führe unser Herz zur Einheit | Juni

  • Habe ich schon einmal „Sehnsucht nach Gemeinschaft und Einheit“ verspürt? Wann?
  • Ist mir bewusst, dass ich im Leben nicht alles haben kann? Was hilft mir zu überlegen, was mir wirklich wichtig ist?
  • Spüre ich ein Bedürfnis nach Stille in meinem Leben? Ist es möglich, inmitten der Geräusche der Welt sich innerlich „zu sammeln“?

Bibeltext: 1 Könige 19,1–13 | Elija auf dem Berg

.

Letzte Aktualisierung: 2. Juni 2022