Das Jahr 2015 in Taizé

Von 1940 bis 2015…

Im August 1940, zu Beginn des Zweiten Weltkriegs, kommt Frère Roger in das kleine Dorf Taizé. Im Alter von 25 Jahren legt er den Grundstein für eine Gemeinschaft von Männern, die ein Gleichnis der Gemeinschaft sein soll, Sauerteig der Versöhnung in der Menschheitsfamilie:


„Ich glaube, seit meiner Jugend begleitet mich der Gedanke, dass das Leben einer Gemeinschaft zu einem Zeichen dafür werden kann, dass Gott die Liebe ist, nichts als Liebe. Mit der Zeit erkannte ich, dass es darum geht, in Gemeinschaft zu leben mit Menschen, die fest entschlossen sind, ihr ganzes Leben einzusetzen, den anderen zu verstehen suchen und sich stets aufs Neue zu versöhnen: eine Gemeinschaft, in der die Güte des Herzens und die Einfachheit im Mittelpunkt stehen.“ (Frère Roger)
Frère Roger

Heute gehören etwa hundert Brüder aus über dreißig Ländern und verschiedenen evangelischen sowie der katholischen Kirche zur Communauté.

Frère Roger starb am 16. August 2005 mit 90 Jahren auf gewaltsame Weise während des gemeinsamen Abendgebets.

Das ganze Jahr 2015 hindurch begeht die Communauté den 75. Jahrestag ihrer Gründung und lädt dazu ein, anlässlich dessen 100. Geburtstags und 10. Todestags, seines Gründers zu gedenken.

Für die Jahre 2012-2015 hat Frère Alois, Nachfolger Frère Rogers als Prior der Communauté von Taizé, angeregt, über eine Erneuerung unseres Engagements für zwischenmenschliche Solidarität im Licht des Evangeliums nachzudenken.

Informationsflyer zum Herunterladen:

PDF - 550.7 kB

Printed from: https://www.taize.fr/de_article16618.html - 13 April 2021
Copyright © 2021 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France