Frühjahr 2016

Die Vorbereitungen in Cotonou gehen weiter

Von Mitte Februar bis Mitte März haben mehrere Brüder der Communauté die Vorbereitungen der bevorstehenden Etappe des Pilgerwegs des Vertrauens in Afrika fortgesetzt, die vom 31. August bis 4. September dieses Jahres in Cotonou stattfinden wird.


Jugendliche von Tori-Cada, Benin

In diesen Wochen ging es darum, die örtlichen Vorbereitungsgruppen in den Kirchengemeinden zu formieren, die Jugendlichen in den ländlichen Gegenden rund um Cotonou zu informieren sowie die anderen Diözesen von Benin und der umliegenden Länder zu besuchen. Von nun an werden verstärkt Gastfamilien für die Pilger des Treffens gesucht. In Benin sind die Monate Februar/März die heißeste Zeit des Jahres. Hinzu kommt, dass gerade Präsidentschaftswahlkampf war. Aber bereits über 50 katholische und evangelische Kirchengemeinden haben eine feste Vorbereitungsgruppe.

Besuche in Togo, Burkina Faso, Ghana und der Elfenbeinküste waren eine Gelegenheit, die Einladung der Kirchen des Benin zusammen mit praktischen Informationen weiterzugeben.

Abendgebet mit Schülern des Internats Saint Marie in Abidjan, Elfenbeinküste

Eine große Zahl Jugendlicher möchte am Treffen teilnehmen, sodass Kontingente pro Kirchengemeinde, Diözese und Land festgelegt werden müssen. In diesem Teil Afrikas besteht die Herausforderung besonders darin, Arbeitsplätze für Jugendliche zu schaffen, den Ertrag der landwirtschaftlichen Kleinstbetriebe zu erhöhen, die eigenen Wurzeln im Vertrauen auf Christus zu finden und mit neuer Kraft an die Verkündigung des Evangeliums heranzugehen. Dies sind nur einige der Themen, die auch während des Treffens in den nachmittäglichen Workshops angesprochen werden.

Nach dem Sonntagsgottesdienst in Maréborou

Schreinerei der Domgemeinde von Katiola, Elfenbeinküste

Printed from: http://www.taize.fr/de_article20445.html - 21 October 2019
Copyright © 2019 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France