„Kellia“ – ein Brettspiel

Abba Sisoes fragte in der Wüste einen Bruder:
– „Wie geht es dir?“
– „Ich vergeude meine Zeit.“
– „Ich bin voll Dankbarkeit, auch wenn ich meine Zeit vergeude.“

Im 4. Jahrhundert nach Christus geben in Ägypten eine Reihe von Frauen und Männern ihr bisheriges Leben auf und gehen in die Wüste. Sie machen sich auf eine innere Suche nach dem Absoluten, nach Gott. Sie wohnen in kleinen, abgelegenen Behausungen, ihren (Kellia).

Doch das Leben in der Wüste ist alles andere als leicht! Was man zum Überleben braucht, muss dem kargen Boden abgerungen werden. Es gilt, äußere Gefahren zu bestehen und sich – als erste christliche Eremiten – auch den eigenen Dämonen zu stellen.

Kellia ist ein Kooperationsspiel, das von den Brüdern der Communauté von Taizé entwickelt und illustriert wurde. Inspiriert vom Leben der Wüstenväter und -mütter, verbindet es geistliches Leben, gegenseitige Hilfe und Ökologie.

- Alter: 12 +
- Dauer des Spiels: etwa 50 Min.
- Anzahl der Spieler/Spielerinnen: 2-4
- Preis: 28,50€
- Die Spielregeln stehen hier in mehreren Sprachen zur Verfügung.
- Das Spiel ist in der Exposition in Taizé oder im Online-Shop [https://shop.taize.fr/fr/products/kellia-le-risque-du-desert] erhältlich.

.

Spielmaterial

  • ein Heft mit den Spielregeln auf Englisch und Französisch
  • ein Spielbrett
  • 5 Spielfiguren aus Holz
  • 10 Ereigniskarten
  • 10 Charakter- oder Kellia-Karten
  • 1 Übersicht
  • 32 Bildkarten (Wüste)
  • 10 Bildkarten (Verbesserungen und Übergänge)
  • ein Würfel

Printed from: https://www.taize.fr/de_article32744.html - 5 December 2022
Copyright © 2022 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France