Die Fraternität in Dakar ist umgezogen

Die Fraternität Kër Taizé in Dakar ist im Jahr 2021 umgezogen. Hier die Eindrücke eines Bruders.

Trotz der sanften Stimme des Anrufers trifft uns die Nachricht mitten im Winter wie ein Donnerschlag: Das Haus von Kër Taizé wird abgerissen, Kër Taizéund das Jugendprogramm Ak benn müssen umziehen.

Ja, wir haben Kër Taizé geschrieben, denn „Kër“ („Haus“ auf Wolof) ist mehr als ein Gebäude. Das Herz von Ak benn kann auch anderswo schlagen; das Leben wird sich auch dort entfalten. Wie ein Jugendlicher sagte: „Das Haus wird abgerissen, aber nichts auf der Welt kann uns nehmen, was wir dort gelernt haben: „Ci sa xol la sa ëleg nekk. – Die Zukunft liegt in dir."

So haben die Kinder und Jugendlichen ein paar hundert Meter vom alten Haus entfernt, in Nazareth, jetzt Nazareth – Kër Taizé – Ak Benn, den Weg wieder aufgenommen; Spielen und Lernen, Arbeit und Begegnung erfüllen die Räume, Lieder erklingen, ein pulsierendes Leben!

Wir versuchen, uns mit dem großen Haus anzufreunden, das wir mit dem Verein APEF teilen, der sich um Jugendliche, die auf der Straße leben, kümmert. Die Kapelle im ersten Stock ist groß, schlicht und schön.

Jeden Tag um 16.30 Uhr begegnen sich die Ehemaligen von Kër Taizé und die neuen Nachbarn, in kurzer Zeit entstehen neue Freundschaften und sehr schöne Verbindungen.

Masken fallen und die Angst weicht. Die Umwelt wird in den Blick genommen, die Erde schreit auf, eine ganzheitliche Ökologie verlangt nach Aufmerksamkeit ... Die „Freitagstreffen“ von Kër Taizé gehen weiter. Sie sind Teil der Plattform „Laudato si“. „Lan la? – Was ist das?“ Komm am Freitag um 21 Uhr vorbei, du wirst es sehen, du wirst erwartet!


Die Adresse von Nazareth – Kër Taizé – Ak Benn:

rue GY 485, parcelle 33 (Leona)
Grand Yoff
Dakar

Printed from: https://www.taize.fr/de_article33361.html - 23 February 2024
Copyright © 2024 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France