Tägliche Gebete

Weitere Gebete: siehe unten auf dieser Seite.

Diese Gebete sind zum Teil dem Buch "Gemeinsame Gebete für das ganze Jahr" entnommen. Siehe Bücher, CDs, Videos [http://www.taize.fr/en_article957.html?territ=12&type=1&lang=de]

Fastenzeit 3

Gesang

Psalm

Gott, sei mir gnädig in deiner Güte,
tilge meine Verfehlungen nach deinem reichen Erbarmen!
Wasche meine Schuld von mir ab,
und mache mich rein von meiner Sünde!

Denn ich erkenne meine bösen Taten,
meine Sünde steht mir immer vor Augen.
Gegen dich allein habe ich gesündigt,
ich habe getan, was dir mißfällt.

Lauterer Sinn im Verborgenen gefällt dir,
im Geheimen lehrst du mich Weisheit.
Besprenge mich mit Ysop, und ich werde ich rein;
wasche mich, und ich werde weißer als Schnee.
Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz,
und gib mir einen neuen, beständigen Geist!
Laß mich immer vor deinem Angesicht bleiben,
laß deinen heiligen Geist stets auf mir ruhen!

Aus Psalm 51

Lesung

Die Hand des Herrn legte sich auf mich, und der Herr brachte mich im Geist hinaus und versetzte mich mitten in die Ebene. Sie war voll von Gebeinen. Er führte mich ringsum an ihnen vorüber, und ich sah sehr viele über die Ebene verstreut liegen; sie waren ganz ausgetrocknet. Er sagte zu mir: Rede als Prophet zum Geist, rede, Menschensohn, sag zum Geist: So spricht Gott, der Herr: Geist, komm herbei von den vier Winden! Hauch diese Erschlagenen an, damit sie lebendig werden. Da sprach ich als Prophet, wie er mir befohlen hatte, und es kam Geist in sie. Sie wurden lebendig und standen auf – ein großes, gewaltiges Heer. Er sagte zu mir: Menschensohn, diese Gebeine sind das ganze Haus Israel. Jetzt sagt Israel: Ausgetrocknet sind unsere Gebeine, unsere Hoffnung ist untergegangen, wir sind verloren. Deshalb tritt als Prophet auf, und sag zu ihnen: So spricht Gott, der Herr: Ich öffne eure Gräber und hole euch, mein Volk, aus euren Gräbern herauf. Ich bringe euch zurück in das Land Israel. Wenn ich eure Gräber öffne und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufhole, dann werdet ihr erkennen, daß ich der Herr bin. Ich hauche euch meinen Geist ein, dann werdet ihr lebendig, und ich bringe euch wieder in euer Land. Dann werdet ihr erkennen, daß ich der Herr bin. Ich habe gesprochen, und ich führe es aus – Spruch des Herrn.

Ezechiel 37,1–2.9–14

ODER

Jesus sagte: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben. Aber ich habe euch gesagt: Ihr habt (mich) gesehen, und doch glaubt ihr nicht. Alles, was der Vater mir gibt, wird zu mir kommen, und wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen; denn ich bin nicht vom Himmel herabgekommen, um meinen Willen zu tun, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat. Es ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, daß ich keinen von denen, die er mir gegeben hat, zugrunde gehen lasse, sondern daß ich sie auferwecke am Letzten Tag. Denn es ist der Wille meines Vaters, daß alle, die den Sohn sehen und an ihn glauben, das ewige Leben haben und daß ich sie auferwecke am Letzten Tag.

Johannes 6,35–40

Gesang

Stille

Fürbitten

Christus, du bringst uns Heilung, laß uns aus dir leben.

Christus, du erneuerst in uns die Hoffnung.

Christus, du setzt dich mit den Sündern an einen Tisch.

Christus, du erweckst Lazarus, deinen Freund.

Christus, du verzeihst, daß Petrus dich verleugnet, und rufst ihn in deine Nachfolge.

Christus, in dir hat unsere Auferstehung schon begonnen.

Vaterunser

Gebet

Jesus, unsere Hoffnung, du kommst und machst uns zu Geringen des Evangeliums. Es liegt uns daran zu begreifen, daß das Beste in uns durch schlichtes Vertrauen wächst; schon ein Kind bringt es auf.

ODER

Segne uns, Jesus Christus, du liebst uns immer, bis in die Tiefe unserer Nacht.

Gesänge


Weitere Gebete

Printed from: http://www.taize.fr/de_article85.html - 21 March 2019
Copyright © 2019 - Ateliers et Presses de Taizé, Taizé Community, 71250 France