TAIZÉ

Suchergebnis(se)

« nacht der lichter »

Artikel (89)

3. Mai 2007

Für Gruppen, die nur für einige Stunden kommen

Wege nach Taizé

Die Besucher sind in Taizé bei einer Gemeinschaft von Brüdern zu Gast und nehmen in der Regel eine Woche oder ein Wochenende lang an den Treffen teil. Jedes Jahr dient ein Brief von Frère Alois zum persönlichen und gemeinsamen Nachdenken. Alle, die an den Treffen in Taizé teilnehmen, kommen morgens, mittags und abends zu gemeinsamen Gebeten zusammen, die den Kern des Lebens in Taizé bilden. Nähere Informationen über die Gemeinschaft der Brüder und die Jugendtreffen in Taizé sind erhältlich. Gruppen auf der Durchreise, die nur einige Stunden in Taizé (...)

1. Dezember 2015

Frère Denis (1934-2015)

Die Communauté von TaizéAktuelles

Frère Denis lebte mit mehreren Brüdern der Communauté in einer Fraternität in Nairobi, Kenia. Vor einigen Wochen kam er nach Frankreich zurück. Er wurde umgehend nach Lyon ins Krankenhaus gebracht, wo ein unheilbarer Gehirntumor festgestellt wurde. Am 10. November kam er aus dem Krankenhaus nach Taizé zurück. In der Nacht zum Samstag, den 28. November, dem Vorabend des ersten Advents, starb er im (...)

8. März 2010

Malta 2010: „Ein stummer Schrei, den niemand hört”

Auf den verschiedenen KontinentenSüd- und Südosteuropa

Seit vielen Jahren besuchte ein Taizé-Bruder erstmals wieder Christen auf den Inseln Malta und Gozo. Hier ein Bericht über seine Reise.Die christliche Identität dieser sehr religiösen Menschen hat viel mit dem in der Apostelgeschichte (28,1-10) beschriebenen Schiffbruch des Apostels Paulus als Gefangenem auf seinem Weg nach Rom zu tun. Heute kennt die Insel andere Schiffbrüchige! Und auf eine bestimmte Art sind auch sie Gefangene. Tausende Flüchtlinge aus den schwarzafrikanischen Ländern erreichen Malta, auf der Flucht vor den diktatorischen (...)

26. Januar 2010

Haiti: Junge Haitianer schreiben

Auf den verschiedenen KontinentenSüd- und Nordamerika

Wie Frère Alois in Rotterdam, nach seinem Besuch in Haiti gesagt hatte: „Im letzten Jahr wurde Haiti durch ein Erdbeben, einen Orkan und schließlich eine Cholera-Epidemie verheert. Über die ganze Welt ging daraufhin eine enorme Sympathiewelle. Und ich denke, dass wir alle diesem leidgeprüften Volk nahe sein möchten.“ Watson, 2. Januar 2011 „Wir nutzen die Gelegenheit, um uns im Namen des haitianischen Volkes bei allen Menschen zu bedanken, die uns ihre Solidarität gezeigt und uns gerettet haben. Besonders danken möchten wir für das Gebet am 12. (...)

18. Januar 2019

Frère Thomas (1939-2019)

Die Communauté von TaizéBerufung und Geschichte

Frère Thomas ist in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar 2019 gestorben. Anfang Februar dieses Jahres wäre er 80 Jahre alt geworden.Seine Krankheit hatte vor mehr als drei Jahren begonnen; sie verschlimmerte sich in den letzten eineinhalb Jahren und er verlor dadurch immer mehr sein Gedächtnis. Abgesehen von einem kurzen Krankenhausaufenthalt, konnte er jedoch bis zum Schluss in Taizé bleiben (...)

12. November 2016

Mit Jugendlichen nach Taizé fahren

Wege nach TaizéJugendgruppen, Erwachsene und Familien

Die Jugendtreffen in Taizé werden von einer Gemeinschaft von Brüdern getragen. Alle, die kommen, lassen sich eine Woche lang auf den Rhythmus des gemeinsamen Lebens ein – drei tägliche Gebete gemeinsam mit den Brüdern der Communauté, Begegnung mit Menschen aus vielen anderen Ländern, gemeinsame Mahlzeiten, Gespräche in Kleingruppen und Mithilfe bei den praktischen Arbeiten (Essen austeilen, Abspülen etc.), einfache Lebensbedingungen, eine Atmosphäre der Stille rund um die Kirche und auf dem ganzen Hügel, besonders während der Nacht ... Mehr zum (...)

8. Dezember 2007

Frère Roger 2005: Eine Zukunft in Frieden

An den Quellen des GlaubensJahresbotschaften

Dieser Brief von Frère Roger, Taizé, wurde in 55 (u. a. 24 asiatische) Sprachen übersetzt und beim Europäischen Jugendtreffen in Lissabon veröffentlicht. Er dient im Jahr 2005 zum Nachdenken bei den wöchentlichen Jugendtreffen in Taizé und bei Treffen anderswo in Europa oder auf den anderen Erdteilen.„Gott bereitet euch eine Zukunft des Friedens und nicht des Unheils; Gott will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.“ [1] Unzählige Menschen sehnen sich heute nach einer Zukunft in Frieden, danach, daß die Menschheit von drohender Gewalt befreit (...)

20. Dezember 2021

Besuch in Thanarbaïd

Die Communauté von TaizéIn Bangladesch

Seit 1974 sind Brüder der Communauté in Bangladesch und haben dort an verschiedenen Orten gelebt. Vor Kurzem zogen sie in ein Dorf in Thanarbaid, im Waldgebiet von Modhupur. Ein Bruder, der sie kürzlich besucht hat, schreibt:Am Andreastag nahm ich zusammen mit einem weiteren Bruder an einem Pilgerweg der Kirche von Bangladesch nach Panihata im Norden Bangladeschs, an der Grenze zu Indien, teil. (...)

17. April 2013

Indien: September - Oktober 2012

Auf den verschiedenen KontinentenAsien

Im Februar und März verbrachten einige Brüder mehrere Wochen in der Stadt Vasai. Hier ihr Reisebericht:Die Stadt Vasai befindet sich im Norden der Metropolregion Mumbai (Bombay), einem Ballungsraum von 20 Millionen Menschen. Viele Menschen reisen täglich in stark überfüllten Zügen von Vasai in die Innenstadt von Mumbai. Es gibt in Vasai viele Christen und der Kontakt der Kirche Vasais mit Taizé geht lange zurück. Frère Roger besuchte diese Stadt 1976 auf seiner ersten Reise nach Indien. Seitdem haben viele junge Leute aus der Stadt, aus (...)

22. November 2010

Das Lebensengagement

Die Communauté von TaizéBerufung und Geschichte

Die untenstehenden Worte werden am Tag gesprochen, an dem sich ein Bruder für das ganze Leben in der Communauté von Taizé engagiert.Geliebter Bruder, wonach verlangst du? Nach der Barmherzigkeit Gottes und der Gemeinschaft meiner Brüder. Gott vollende in dir, was er begonnen. Bruder, der du dich der Barmherzigkeit Gottes anvertraust, denk daran, dass Jesus Christus deinem schlichten Glauben zu Hilfe kommt, sich auf dich einlässt und für dich die Verheißung erfüllt: Jeder, der um Christi und um des Evangeliums willen alles verlassen hat, wird das (...)